Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Der Urgraben - eines der bedeutendsten Denkmäler der Technikgeschichte in Europa

Informationen

Wanderung auf den Spuren des Urgrabens von der „Platte“ in St. Peter bis ins Glottertal zum Luser.

Die Blei-Silberbergwerke im Glottertal waren im Hochmittelalter die reichsten des Breisgaus. Sie gehörten den Herzögen von Zähringen und nach deren Aussterben den Grafen von Freiburg. Betrieben wurden die Bergwerke von reichen Patriziern aus Freiburg. Wichtigstes Ereignis war die Erbauung...

Wanderung auf den Spuren des Urgrabens von der „Platte“ in St. Peter bis ins Glottertal zum Luser.

Die Blei-Silberbergwerke im Glottertal waren im Hochmittelalter die reichsten des Breisgaus. Sie gehörten den Herzögen von Zähringen und nach deren Aussterben den Grafen von Freiburg. Betrieben wurden die Bergwerke von reichen Patriziern aus Freiburg. Wichtigstes Ereignis war die Erbauung eines sehr großen Wassergrabens, der 1284 auf eine Länge von 22 km ausgebaut wurde. Das damit von der Ostseite des Kandels herbeigeschaffte Wasser diente zum Betrieb einer Wasserhebeanlage, der ersten, die in Mitteleuropa bekannt ist. In dem benachbarten Suggental wurden die Bergwerke 1288 durch ein Unwetter zerstört. Die Anlagen im Glottertal fielen einem Kriegszug im Jahre 1298 zum Opfer.
Die Wanderung entlang dem Urgraben führt durch eine wunderschöne Landschaft. Feste Wanderschuhe, Regenkleidung und Vesper werden empfohlen.
Die Gehzeit beträgt ca. 7 Stunden. Abfahrt mit dem Bus ist um 9.00 Uhr beim Schwimmbad-Parkplatz in Glottertal, Rückkehr: ca. 18.00 Uhr.
Teilnehmergebühr: 15.00 € für Busfahrt und Führung.
Anmeldung und Informationen beim Bildungswerk, Andrea Strecker Tel. 07684/661
Führung: Dr. Andreas Hassis-Berner

Mehr anzeigen »

http://www.an-der-glotter.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.