Kontakt

Tourist-Information Glottertal
Rathausweg 12
79286 Glottertal

tourist-info@glottertal.de

Telefon  +49 (0)7684 / 91 04-0
Telefax  +49 (0)7684 / 91 04-13

Öffnungszeiten Tourist-Info

Montag bis Freitag:

9.00 - 12.30 Uhr und

13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Rosenmontag und Fasnetdienstag:

Geschlossen!

Kontakt
Sehr gerne schicken wir Ihnen unsere Prospekte per Post. Bitte nutzen Sie unser Prospektformular.

Typisch Glottertal

Hier lebt man noch die eigene Kultur

Tracht Paar

Nicht nur die malerische Landschaft und die idyllischen Schwarzwald- höfe des Glottertals versetzen den Besucher in gute alte Zeiten. Auch die Bräuche und Kultur im lebendigen Tal sind geprägt von authentischer Tradition und gemeinschaftlicher Wärme – gekoppelt mit großem Interesse und Offenheit für Neues. Deshalb hat sich auch das Brauchtum im Wandel der Zeit immer weiter entwickelt.

Heimatlieder wie man sie im Glottertal singt

Neues Glottertäler Liederbuch

Rund 50 Lieder wie sie schon vor Jahrzehnten in Glottertal gesungen wurden, haben Eingang in das Liederbuch von Peter Ogon und Bernhard Hoch gefunden.
Ergänzt mit zahlreichen Bildern aus alten Zeiten ist das Buch auch ein unterhaltsames Zeitdokument. Beim Sammeln der Texte und der Einübung der Melodien, die teilweise nur noch von ganz wenigen beherrscht wurden, haben über Monate hinweg viele Glottertäler und Glottertälerinnen mitgewirkt, um das alte Liedgut für die Zukunft zu erhalten. Es sind Lieder aufgenommen, wie sie früher vor allem auf vielen Bauernhöfen gesungen wurden, wenn man an Festtagen zusammensaß, aber teilweise auch bei der Arbeit wie beim Kirschen brechen im Frühjahr oder beim Rüben abmachen im Herbst. Auch Jägerlieder sind dabei, wie sie regelmäßig gesungen wurden, wenn Jäger und Treiber nach der Jagd bei Most und Schnaps und einem kräftigen Vesper in der gemütlichen Bauernstube zusammensaßen.
Einen breiten Raum nehmen Lieder ein, die das Glottertal und seine schöne Landschaft zum Inhalt haben und vor Jahrzehnten u.a. von den Glottertäler Nachtigallen gesungen wurden und das Glottertal im In- und Ausland bekannt gemacht haben.

Erhältich ist das Buch in der Tourist-Information Glottertal, bei Blumen Rombach und der Bäckerei Weiß.

Bräuche im Glottertal

Buch des Arbeitskreis Heimatgeschichte

Passen Bräuche noch in die heutige Zeit? Sind sie nicht etwas Altmodisches? Der moderne Mensch tut nicht einfach etwas, weil es Brauch ist, er entscheidet selbst, was er für richtig hält. Dennoch haben sich gerade in unseren Dörfern noch viele Bräuche erhalten. Sie fördern den Zusammenhalt und die Gemeinschaft und sie geben einen Rahmen, so dass man nicht ständig alles hinterfragen und rechtfertigen muss. Dinge sind selbstverständlich, sie haben sich über Generationen übertragen. Das gibt vielen in unserer hektischen Welt Geborgenheit und Sicherheit
Der Arbeitskreis Glottertäler Ortsgeschichte hat dazu ein Buch herausgegeben unter dem Titel Bräuche im Glottertal. Die Autoren Hubert Strecker und Bernhard Hoch haben sich in den vergangenen Jahren von Bräuchen erzählen lassen, wie sie früher im Tal üblich waren und diese alten aber auch aktuelle Bräuche in diesem Buch aufgeschrieben. Das gemeinsame Feiern der Feste, das Leben auf den Höfen mit Tagelöhnern und Hirtenbuben, die Bräuche bei Geburt und Tod, beim Hochzeitsessen und beim Hammeltanz, am Herrgottstag und bei den Wallfahrten gab den Menschen das Bewusstsein der Zusammengehörigkeit. Die Bräuche trugen wesentlich dazu bei, sich mit dem Glottertal zu identifizieren und zu fühlen, da bin ich daheim.

Das Buch ist im Glottertal erhältlich bei der Tourist-Information in der Eichberghalle und in den Buchhandlungen der umliegenden Orte.

Unterkunftssuche

Anreise

Busfahrplan

Mit Bus und Bahn mobil. Das Glottertal ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. Übernachtungsgäste (ab 2 Nächten) erhalten die KONUS-Gästekarte und fahren damit kostenlos.

 

zu den Fahrplänen